Michael Köhlmeier portrayed by Janko Hanushevsky

Deutschlandfunk 2018
Ursendung: 21.12.2018 (DLF)

ENGLISH
DEUTSCH

Seit es uns gibt erzählen wir einander Geschichten. In der Antike wurden Geschichten wahrscheinlich gesungen. Als junger Mann erzählte Michael Köhlmeier Mythen und Sagen live und frei nach und wurde damit sehr bekannt. Heute ist der Vorarlberger Bestseller-Autor. In seinen Romanen erzählt er von einem unbegleiteten Flüchtlingsmädchen, vom Heiligen Antonius, der sterbend über Eitelkeit nachdenkt, die sich als Bescheidenheit tarnt, zeichnet in „Abendland“ eine Kulturgeschichte des 20. Jahrhunderts, verarbeitet schreibend den Tod seiner Tochter. Wie setzen Geschichten uns in Beziehung zur Welt? Können wir jemals anders, als aus der eigenen Perspektive eine Geschichte erzählen? Und was passiert, wenn wir einer Geschichte lauschen, uns Kraft der Phantasie in jemand anderen hinein versetzen?

Since the advent of mankind, we've been telling each other stories. In ancient times stories were probably sung. As a young man Michael Köhlmeier became famous by telling myths and legends live and freely. Today the native Austrian is an internationally bestselling author. In his novels he tells of an unaccompanied refugee girl, of Saint Anthony, who is dying and meditating about vanity in the disguise of humility. In his opus magnum "Occident" he draws a cultural history of the 20th century, and he writes about the death of his daughter. How do stories relate us to the world? Can we ever tell a story other than from our own perspective? And what happens when we put ourselves into someone else's mind through the power of our imagination?

Mit: Matthias Ponnier & Janko Hanushevsky

Regie & Komposition: Merzouga
Redaktion: Ulrike Bajohr
Produktion: Deutschlandfunk 2018

Länge: 49:36

2020-05-24