De Rerum Natura on Gruenrekorder, Cover-Artwork

Yleisradio (Finnland) 2015
Ursendung: 04.09.2015

Audio-CD released by GRUENREKORDER on sale here

ENGLISH
DEUTSCH

In dem Lehrgedicht De Rerum Natura verbindet der römische Philosoph Lukrez (ca. 99 – 55 v.Chr.) epikureische Philosophie und Physik zu einer Kosmologie. Alles besteht aus kleinsten unteilbaren Urelementen, die beständig durch den Raum schwirren, kollidieren und so alle sichtbaren und unsichtbaren Formen bilden, nur um sich im nächsten Augenblick wieder aufzulösen und sich zu neuen Formen zu verbinden. Das Leben ist für Lukrez ein zufallsgetriebener Tanz der Elemente. Das Duo Merzouga betrachtet die naturphilosophischen Thesen als spielerische Kompositionsanweisung. Kleinste akustische Urelemente fliegen durch den Hörraum, verschmelzen zu konkreten Formen, beständig in Bewegung in dem ewigen Kreislauf von Werden und Vergehen. Erst im letzten Abschnitt begegnen wir den Geräuschen von Säugetieren und Menschen, und auch sie lösen sich wieder auf, wenn der Kreis sich am Ende des Stückes schliesst.

De Rerum Natura is a didactic poem by the Roman poet and philosopher Lucretius(c. 99 –55 BCE) that explores Epicurean physics and philosophy through richly poetic language and metaphors. It presents an entire cosmology: based on the principles of atomism,Lucretius explains the nature of the mind and soul, and the development of the world. While everything in the universe is finite, the atoms themselves are eternal –they collide, create life-forms and dissolve, just to collide again in order to create new forms. Life is a beautiful chance-driven Dance of the Elements. The composition by Merzouga is a pplayful sonic translation of Lucretius’ ideas. The listener embarks on a sonic journey in which a universe of sound unfolds. Smallest sonic elements float through space, merge to create concrete forms, transform into different consistencies, steadily in motion in a constant process of becoming and dissolving. Late in the piece the sounds of mammals and humans arrive just to dissolve again and when the circle is closing.

Regie & Komposition: Merzouga
Mit: Stefko Hanushevsky
Redaktion: Soila Valkama
Produktion: YLE 2015

Länge: 38:22

2020-05-17