Marina Frenk (Foto: Emanuela Danielewicz)

ZAMUS - Zentrum für Alte Musik Köln 2021
UA: 09.09.2021, 19:00

ENGLISH
DEUTSCH

Am 09.09.2021 führt Merzouga mit der Berliner Schriftstellerin Marina Frenk und den Musikern Nathan Bontrager, Bassem Hawar und Albrecht Maurer ein Konzertprogramm auf, das Barockmusik aus Bessarabien (Dimitrie Cantemir, Codex Caioni u.a.) mit elektro-akustischer Musik des 21. Jahrhunderts verbindet und in Spannung setzt zu den Sprachbildern aus Marina Frenks Debut-Roman "ewig her und gar nicht wahr" (Wagenbach), in dem Frenks Protagonistin sich auf Spurensuche nach ihrer moldawisch, russisch-jüdischen Vergangenheit begibt.

On September 9, 2021, Merzouga will perform a concert program with Berlin-based writer Marina Frenk and musicians Nathan Bontrager, Bassem Hawar and Albrecht Maurer that combines baroque music from Bessarabia (Dimitrie Cantemir, Codex Caioni and others) with electro-acoustic music of the 21st century with images from Marina Frenk's debut novel "ewig her und gar nicht wahr" (Wagenbach), in which Frenk's protagonist goes in search of traces of her Moldavian, Russian-Jewish past.

Mit:

Marina Frenk - Stimme

Eva Pöpplein - Elektronik
Janko Hanushevsky - E-Bass

Bassem Hawar - Djoze
Albrecht Maurer - Barockgeige
Nathan Bontrager - Viola da Gamba

Produktion: ZAMUS 2021

Länge: 70:00

2021-08-31