Singer-songwriter Sophie Hunger

Autorenproduktion im Auftrag des Deutschlandfunks 2013
Ursendung: 29.03.2013 (DLF)

ENGLISH
DEUTSCH

Warum machen wir Musik? Welchen Stellenwert hat Musik in unserer Gesellschaft? Welche Perspektiven eröffnen sich für die Musik im 21. Jahrhundert?
Der Musiker und Radioautor Janko Hanushevsky macht im Gespräch mit zwei international renommierten Kollegen eine Bestandsaufnahme – eine Innenansicht aus den individuellen Erfahrungswelten zweier sehr unterschiedlicher Musikerpersönlichkeiten:
Peter Herbert, 52, Kontrabassist, Komponist, Avantgardemusiker.
Sophie Hunger, 29, Sängerin, Songwriterin, Popkünstlerin.
Wie unterscheiden sich die Erfahrungen der beiden? Wie blicken sie in die Zukunft der Musik?
Diese Fragen werden in MUSIC MATTERS nicht in einem journalistischen, sondern in einem musikalischen Kontext verhandelt, und die Interviews werden in eine radiophone Klangkomposition aus einem Konzertmitschnitt des Duos Merzouga mit Peter Herbert hineingewoben.

Why do we make music? What value does music have in our society? What perspectives are opening up for music in the 21st century?
The musician and radio author Janko Hanushevsky takes stock in a conversation with two internationally renowned colleagues - an inside view from the individual worlds of experience of two very different musical personalities:
Peter Herbert, 52, double bass player, composer, avant-garde musician.
Sophie Hunger, 29, singer, songwriter, pop artist.
How do the experiences of the two differ, in which aspects are they similar? How do they look into the future of music?
In MUSIC MATTERS these questions are not dealt with in a journalistic but in a musical context, and the interviews are woven into a radiophonic sound composition from a concert recording by the Merzouga Duo with Peter Herbert.

Mit: Sophie Hunger und Peter Herbert.

Regie: Janko Hanushevsky.
Mit einem Konzertmitschnitt von Merzouga und Peter Herbert.
Komposition und akustische Einrichtung: Merzouga.
Redaktion: Sabine Küchler.
Autorenproduktion im Auftrag des Deutschlandfunks 2013.

Länge: 53:16

2020-05-12